die blecharbeiter

menü

Familien- und Kinderkonzert

zur programmübersicht
Die Blecharbeiter

oder fünf Arbeitslose blasen der Tristesse den Marsch

Ganz zufällig treffen die Fünf aufeinander. Alle haben sie gerade ihre Jobs verloren. Sorgen machen sich breit, wie es nun weitergehen soll – mit dem Leben, mit der Familie. Aus Langeweile stöbern sie in einem Haufen Blech herum. Und siehe da – der vermeintliche Schrott tönt, klappert und klopft. Sogar ganze Musikinstrumente lassen sich aus dem Schritthaufen zusammensetzen. Die ersten Töne werden den „Ofenrohren“ entlockt – mit Hilfe der Zuhörer. Denn wie sollten die Blaumänner auch wissen, wie das geht. Kaum kann man ein Mundstück spielen, entdecken die Fünf, dass jedes Instrument einen ganz eigenen Klang hat. Jeder stellt sein Instrument mit einem Solo vor. Und dann passiert es – man spielt plötzlich zusammen, miteinander. Ein ganz neues Erlebnis, das alle beflügelt. Sie beschließen künftig als Band aufzutreten. Und da alle in ihren früheren Berufen mit Blech zu tun hatten, ist der Name der Band auch schnell gefunden: Die Blecharbeiter!

Sonus Brass - Die Blecharbeiter
Sonus Brass - Die Blecharbeiter
Sonus Brass - Die Blecharbeiter
Sonus Brass - Die Blecharbeiter
Sonus Brass - Die Blecharbeiter

Musik von:

  • Duke Ellington
  • Tristan Schulze
  • John Cheetham
  • Werner Pirchner
  • Enrique Crespo
  • Nina Rota
  • Claude Debussy
  • Gerold Amann
  • Dimitri Kabelewski
  • Merle Travis

Credits

Idee, Konzept
Stefan Dünser

Regie
Markus Kupferblum

Choreographie
Pascale Chevroton

Eine Produktion der
Jeuness Wien und des Sonus Brass Ensembles

Rahmenbedingungen

Dauer
45 Minuten
55 Minuten inkl. Instrumentenvorstellung

Technische Anforderungen
1 Mikro
1 Sessel

Weitere Infos unter
info@sonusbrass.at

download: programmfolder
Sonus Brass - Die Blecharbeiter